Zusatzleistungen rund um das Ideenmanagement


Verbessern Sie Ihre Fach- und Methodenkompetenz mit Trainings und Workshops rund um das Ideenmanagement.

» Ideenmanagement als Geschäftsstrategie

Zielgruppe:
Führungskräfte aus allen Bereichen eines Unternehmens

Inhalt:
Sie wollen Ihr Ideenmanagement auf neue Beine stellen? Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir eine „Roadmap“ für Ihr Ideenmanagement die den organisatorischen Rahmen, die Rollen der einzelnen Beteiligten und die Meilensteine für die nächsten Jahre definiert.
Wir zeigen Ihnen innovative Methoden und Werkzeuge zur erfolgreichen Umsetzung eines geschäftsprozessorientierten Ideenmanagements.
Mit Hilfe eines Ideenmanagements kann das Kreativitätspotenzial aller Mitarbeiter, und nicht nur weniger Experten, systematisch und methodisch aktiviert werden.

Nutzen:
Die erzielten Ergebnisse bei der Umsetzung der gefundenen Ideen verbessern nicht nur Prozesse und Wirtschaftlichkeit eines Unternehmens, sondern tragen auch wesentlich zur Motivation und zu einem „Wir-Gefühl“ der Mitarbeiter bei. Mitarbeiter als Experten finden und verbinden.

» Führungskräfte, Gutachter- und Entscheider-Training

Zielgruppe:
Ideenmanager, Führungskräfte, Gutachter, Entscheider, Experten, Mitglieder von Kommissionen, Betriebs- und Personalräte, Controller bzw. Fachkräfte in kaufm. Verantwortung. Aber auch alle verantwortlichen Fach- und Führungskräfte die verstärkt das Ideenpotenzial der Mitarbeiter nutzen möchten (z.B. Konstruktion, Fertigung, Vertrieb, Personal)

Inhalt:
Verbesserungsvorschläge mit langen Laufzeiten sind in vielen Unternehmen ein ärgerlicher Zustand. Dies hat zur Folge, dass nicht nur Einsparpotenzial verloren geht, sondern auch Frust und Demotivation bei Ideengebern, Führungskräften und auch bei den Entscheidern bzw. Gutachtern entsteht. Die verantwortlichen Mitarbeiter, die zu einem Verbesserungsvorschlag die Entscheidung zur Einführung bzw. zur Nicht-Realisierung treffen müssen, sind aber in vielen Fällen dafür nicht ausgebildet.
Inhalt:

Durch Training und „Learning-by-Doing“ wird den Entscheidern ihre neue Rolle und ihre Verantwortung im Ideenmanagementprozess deutlich.
Die Teilnehmer erhalten klare, sofort umsetzbare Tipps. Außerdem wird der Einsatz von Hilfsmitteln und Checklisten geübt.

• Entscheidungen im Team
• Die 3 Gesichter eines Gutachters/Entscheiders
• Die 7 Gesichter einer Idee
• Der 5-Minuten-Verbesserungs-Check
• Pro- und Contra-Analyse und Vorauswahl-Kriterien
• Potenzial erkennen
• Gewissensfragen
• Kosten-/Nutzenrechnung leicht gemacht
• Checklisten

Nutzen:
Oft wird sehr viel Zeit für die Ideenfindung aber zu wenig Zeit für die Bewertung und Ausarbeitung von Ideen aufgewandt. Motivierte Gutachter und Entscheider haben Spaß an der Förderung und Bewertung von Ideen. Gemeinsam wird nach kreativen Lösungen gesucht, Kreativitätskiller werden vermieden. Die Bearbeitungszeiten von Vorschlägen verringern sich. Durchführungsquoten erhöhen sich. Es wird ein motivierendes Umfeld geschaffen, in dem neue Ideen gefunden und entdeckte Probleme offen an- und besprochen werden können. Die Führungskräfte eines Unternehmens werden sensibilisiert, wie sie mit Hilfe eines Ideenmanagements innovative Potenziale in ihrem Bereich freisetzen und so einen zusätzlichen Beitrag zur positiven Unternehmensentwicklung leisten können.

» Moderatorenschulung

Zielgruppe:
Mitarbeiter die sich weiter qualifizieren wollen, Moderatoren, Facilitatoren die diese neue Technik erlernen möchten, Führungskräfte die diese Technik selbst beherrschen möchten

Inhalt:
Gut ausgebildete Moderatoren sind die Voraussetzung für schnelle und zielgerichtete Problemlösungen. Mit einer einstündigen Moderationsmethode machen wir Ihre Moderatoren fit für die Lösung von geeigneten Problemen in kleinen Gruppen von 3 bis 7 Personen. Die praktische Methode eignet sich etwa für 1/3 der Probleme, die an den Arbeitsplätzen der Mitarbeiter auftreten.

Nutzen:
Die Moderatoren erhalten ein erprobtes Handwerkszeug für den täglichen Einsatz der Problemfindung und Problemlösung. Probleme werden primär da bearbeitet, wo sie entstehen und von denjenigen gelöst, die unmittelbar mit ihnen konfrontiert sind. Damit gewinnen Sie wertvolle Freiräume für Führungskräfte, Entscheider und Mitarbeiter.

» Reset to Zero

Zielgruppe:
Ideenmanager, BVW-Verantwortliche, Abteilungs-/Bereichsleiter, Business-Unit-Leiter,

Inhalt:
Wir machen den Weg frei – Abbau von „Rückständen“, Abbau von alten und nicht bearbeiteten Ideen in einem kompakten Workshop.
In Verbesserungsvorschlägen mit langen Laufzeiten sind oft Einsparungen enthalten, die dadurch nicht realisiert wurden. Auch ein gelungener Neustart eines modernen Ideenmanagements wird durch diese Altlasten oftmals erschwert. Ein Softwareeinsatz durch Implementierung der Altlasten wird oftmals unnötig verteuert.
Mit einem effektiven Workshop helfen wir aufzuräumen. So schaffen wir die Basis für einen neuen Anfang mit klaren und effizienten Strukturen.
Durch die aktive Teamarbeit, um die bestehenden Rückstände abzubauen, entsteht eine neue Gruppendynamik bei der Begutachtung und
Entscheidung von Verbesserungsvorschlägen.
Durch Training und learning-by-doing wird den Entscheidern ihre neue Rolle und ihre Verantwortung im Ideenmanagementprozess deutlich.
Der Einsatz von Hilfsmitteln und Checklisten wird geübt.

Nutzen:
Durch die neue Vorgehensweise „Entscheidungen im Team“ können pro Aktionstag 30 bis 100 rückständige Gutachten zu Verbesserungsvorschlägen
zur Entscheidung gebracht werden.
Viele Unternehmen schleppen nicht entschiedene Ideen wie einen schweren Rucksack mit sich herum. Dies hat zur Folge, dass nicht nur Einsparpotenzial verloren geht, sondern auch Frust und Demotivation bei Ideengebern, Führungskräften und Gutachtern entsteht. Der Schritt hin zu neuen Abläufen und Prozessverbesserungen im Ideenmanagement wird durch diese „Altlasten“ behindert. Der Entscheider-Workshop macht den Weg frei für einen Neubeginn.

» Roadmap for the Future

Zielgruppe:
Geschäftsführer und Ideenmanager

Inhalt:

Sie wollen ihr Ideenmanagement auf neue Beine stellen?

Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir eine „Roadmap“ für Ihr Ideenmanagement, die den organisatorischen Rahmen, die Rollen der einzelnen Beteiligten und die Meilensteine für die nächsten Jahre definiert. Top-Management-Interviews, Fokusgruppen, Best-Practice-Benchmarks, Empfehlungsbericht.

Nutzen:
Zur Frage: Wie schliesse ich die Lücke zwischen Ist und Soll?
Die Antwort: Klare Empfehlungen aus der Praxis für die Praxis!

» Top-Down

Zielgruppe:
Führungskräfte und Mitarbeiter aus allen Bereichen und Ebenen eines Unternehmens

Inhalt:
Nutzen Sie Ihr Ideenmanagement, um laufende und geplante Projekte zu begleiten und zu unterstützen? Reduzieren Sie die Wahrscheinlichkeit von Fehlern mit der aktiven Steuerung und Abschöpfung von zusätzlichen Ideen. Binden Sie Ideenmanagement in Ihre Unternehmensstrategie ein.
Vorgaben zur Kostensenkung, hohe Qualitätskosten, lange Durchlaufzeiten, Verschwendung und Prozessfehler. Diese und weitere Problemfelder im Unternehmen werden so aufbereitet, dass alle Mitarbeiter schnell und zielgenau ihre Ideen zur Lösung einbringen können. Exakte Themenvorgaben, mit genauen Details, um genau das zu finden was im Moment strategisch wichtig ist für die Abteilung, das Unternehmen.
Im Workshop zeigen wir anhand von Fallbeispielen und praxisbezogenen Übungen anschaulich die Verbesserungsmöglichkeiten und zeigen auf, wie Sie die gewonnenen Erkenntnisse umsetzen können.


Nutzen:
Durch diese neue Aufbereitungsart der Probleme wird die Qualität der Verbesserungsvorschläge deutlich gesteigert. Die Akzeptanz eines Ideenmanagements als strategisches Instrument zur Erhöhung von Wirtschaftlichkeit und Engagement wird spürbar.

» Bewertungs- und Anerkennungssysteme

Zielgruppe:
Ideenmanager, BVW-Verantwortliche, Geschäftsführung

Inhalt:
Die Mitarbeiter Ihres Unternehmens sind zentraler Wettbewerbsfaktor und deren gesamtes Wissen soll in das Unternehmen integriert werden. Alle Arten von Ideenwegen, die sogar oft in Konkurrenz zueinander ablaufen, müssen sinnvoll verknüpft werden. Dies hat zur Folge, dass Nutzenberechnung, Prämierung und Aufgabenbereiche an den neuen Ideenprozess angepasst werden müssen. Wir konzipieren ein optimales Bewertungs- und Prämiensystem für Ihr Ideenmanagement.


Nutzen:

Der erweiterte Fokus in einem modernen, ganzheitlichen Ideenmanagement liegt auf dem Fördern, Abholen und Umsetzen guter Ideen von allen Mitarbeitern. Dies hat zur Folge, dass der Kreis der Anzuerkennenden größer wird. Die „starren Prämiensysteme“, die „Verbote“ und „Beschränkungen“ verhindern in vielen Unternehmen ein optimales Einbringen der Mitarbeiter in den Ideenprozess.
Mit einem neuen Bewertungs- und einem flexiblen Anerkennungssystem können endlich alle Mitarbeiter ihren Leistungen entsprechend anerkannt werden. Dadurch können Mitarbeiter die zur Zeit in vielen Systemen noch ausgeschlossen sind, einbezogen werden: Führungskräfte, Fachkräfte, Entwickler, EDV Experten, Konstrukteure, Moderatoren, Teams

» Betriebsvereinbarung

Zielgruppe:
Geschäftsführer, Betriebsräte, Ideenmanager, BVW-Beauftragte, Mitglieder von Kommissionen, Betriebs- und Personalräte, Controller

Inhalt:
Die Betriebsvereinbarung ist die organisatorische und juristische Grundlage eines jeden ordentlichen Ideenmanagements. Das Betriebsverfassungsgesetz definiert den grundsätzlichen Rahmen für betriebliches Vorschlagwesen und in Folge dessen auch für Ideenmanagement. Die individuellen betrieblichen Regelungen sollten in einer Betriebsvereinbarung geregelt werden. Wir verstehen es, Betriebsvereinbarungen einfach, praktikabel und flexibel zu gestalten

Nutzen:
Alle Parteien haben einen verlässlichen Rahmen für das Ideenmanagement.

» Synergiepaket Mittelstand

9 verschiedene Service-Module zur Ergänzung der target-software

1) Roadmap for the Future – Sie wollen Ihr Ideenmanagement auf neue Beine stellen?
Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir eine „Roadmap“ für Ihr Ideenmanagement die den organisatorischen Rahmen, die Rollen der einzelnen Beteiligten und die Meilensteine für die nächsten Jahre definiert.
Dauer: 2 Tage

2) Führungskräfte/Entscheider/Gutachter – Bremser oder Unterstützer?
Die Bearbeitung, Entscheidung und die Realisierung guter Ideen dauert zu lange in Ihrem Unternehmen?
Wir helfen dabei, dass die Führungskräfte das Ideenpotential ihrer Mitarbeiter optimal nutzen und durch effektive Instrumente effizient steuern lernen.
Dauer: 2 Tage

3) „Reset to Zero“: Wir machen den Weg frei – Abbau von Rückständen
In Verbesserungsvorschlägen mit langen Laufzeiten sind oft Einsparungen enthalten, die dadurch nicht realisiert wurden. Auch ein gelungener Neustart eines modernen Ideenmanagements wird durch diese Altlasten oftmals erschwert. Ein Softwareeinsatz durch Implementierung der Altlasten wird oftmals unnötig verteuert.
Mit einem effektiven Workshop helfen wir aufzuräumen. So schaffen wir die Basis für einen neuen Anfang mit klaren und effizienten Strukturen.
Dauer: 2 Tage ( + wenn die Zeit es erlaubt: Workshop: Motivation der Gutacher )

4) Problemfindungs- und Strukturierungstechnik: „Abholpflicht statt Bringschuld“
Gut, wenn Ihre Mitarbeiter Ideen brillant formulieren und als Vorschlag einreichen können. Doch was ist, wenn die Idee zwar da ist, aber das Verfassen des Vorschlags schwer fällt? Oder die Worte fehlen?
Wir haben die Lösung. ‚Abholpflicht statt Bringschuld’.
Wir trainieren einige Ihrer Mitarbeiter ganz gezielt mit unserer Interview- und Strukturierungsmethode.
So werden 100% der Mitarbeiter aktiviert und in den Ideenprozess integriert. Problemfelder werden aufgedeckt, Ideen direkt vor Ort abgeholt und für die weitere Bearbeitung exakt formuliert. Die anschließende Strukturierung und Bewertung mit Hilfe der Methode sorgt für die sichere und schnelle Bewertung durch die Management- und Expertenteams.
Dauer: 2 Tage

5) Problemlösungstechnik: Probleme effizient lösen in 60 Minuten
Gewinnen Sie Freiräume für Führungskräfte, Experten und Entscheider!
Setzen Sie Paten/Scouts ein für das Ideenmanagement vor Ort, die den Mitarbeitern Unterstützung geben und die Führungskräfte entlasten. Diese sorgen dafür, dass Probleme primär da bearbeitet werden, wo sie entstehen, und von denjenigen gelöst, die unmittelbar mit ihnen konfrontiert werden.
Wir trainieren diese ausgewählten Mitarbeiter mit einer Problemlösungsmethode mit der sie zielgerichtet Gruppen führen können. So ist es möglich, dass zu Problemen des Tagesgeschäfts schnell und effizient Lösungen innerhalb von nur 60 Minuten erarbeiten werden können.
Dauer: 2 Tage

6) Betriebsvereinbarung – Die organisatorische und juristische Grundlage eines jeden ordentlichen Ideenmanagements
Das Betriebsverfassungsgesetz definiert den grundsätzlichen Rahmen für betriebliches Vorschlagwesen und in Folge dessen auch für Ideenmanagement. Die individuellen betrieblichen Regelungen sollten in einer Betriebsvereinbarung geregelt werden.
Wir verstehen es, Betriebsvereinbarungen einfach, praktikabel und flexibel zu gestalten.
Dauer: 2 Tage

7) Bewertungs- und Prämierungsmodelle
Die Mitarbeiter Ihres Unternehmens sind zentraler Wettbewerbsfaktor und deren gesamtes Wissen soll in das Unternehmen integriert werden. Dies hat zur Folge, dass Nutzenberechnung, Prämierung und Aufgabenbereiche an den neuen Ideenprozess angepasst werden müssen.
Wir konzipieren ein optimales Bewertungs- und Prämiensystem für Ihr Ideenmanagement.
Dauer: 2 Tage

8) Top Down – Nutzen Sie Ihr Ideenmanagement, um laufende und geplante Projekte zu begleiten und zu unterstützen?
Reduzieren Sie die Wahrscheinlichkeit von Fehlern mit der aktiven Steuerung und Abschöpfung von zusätzlichen Ideen. Binden Sie Ideenmanagement in Ihre Unternehmensstrategie ein.
In einem Workshop zeigen wir anhand von Fallbeispielen und praxisbezogenen Übungen anschaulich die Verbesserungsmöglichkeiten und die sofortig Umsetzung in Ihrem Unternehmen
Dauer: 2 Tage

9) Train the Trainer – Ideen managen statt Ideen verwalten
In Ihrem Unternehmen wird noch immer mehr verwaltet als gestaltet?
Moderne Ideen-Systeme wandeln sich immer mehr vom "altbackenen" BVW zu einem Instrument der Personal- und Unternehmensentwicklung. Dies erfordert auch eine neue Rolle der Verantwortlichen. Eine Erweiterung der Verantwortung aber auch eine Weiterentwicklung der persönlichen Kompetenzen.
Wie trainieren und schulen Ihre Beauftragten für das Ideenmanagement hin zum Koordinator, Vermittler, Dienstleister für Führungskräfte und Mitarbeiter.
Dauer: 2 Tage

Weitere Informationen finden Sie im Download-Bereich.

» Plug & Play Dienstleistungen


Bitte beachten Sie unsere Präsentation im Download-Bereich.

Nicht fündig geworden? Rufen Sie uns an und wir helfen Ihnen gerne weiter.